Herzlich willkommen!

Schön, dass Sie sich die Zeit nehmen, um meinen Internetauftritt zu besuchen. Hier können Sie sich über meine Person informieren und erfahren, was ich politisch bewegen will.

Ich bin 36 Jahre alt und arbeite als Sozialrätin für das Niedersächsische Sozialministerium. Wenn ich in meiner Freizeit nicht gerade politisch aktiv bin, lese und laufe ich gern, mache Musik, male oder treffe mich mit Freunden.

Über den großen Zuspruch, den ich während meiner Landtagskandidatur 2012/13 bekommen habe, habe ich mich gefreut: Damals hatte ich den Sprung in den Landtag nur knapp verfehlt - ein Ansporn mehr, mich jetzt vor Ort noch stärker einzubringen und für den Kreistag zu bewerben. Mein "kurzer Draht" zur Landesebene kann dem Landkreis sicher nutzen. Wenn Sie Ideen und Hinweise haben, für die ich mich im Verdener Kreistag einsetzen soll, nehme ich die natürlich gern entgegen! Mir ist wichtig, dass alle bei uns gute Zukunftschancen bekommen, teilhaben können und dass wir zusammenhalten: diejenigen, die schon lange hier leben, und diejenigen, die erst vor kurzem hier angekommen sind. Deswegen möchte ich mich im Kreistag zum Beispiel einsetzen für

  • Ganztagsgrundschulen mit Unterstützung des Landkreises, da wo die Eltern Bedarf sehen,
  • bezahlbares Wohnen. Das Wohnraumbeschaffungsprogramm des Landkreises, mit dem eine zusätzliche Wohneinheit in einem schon bestehenden Gebäude gefördert werden soll.
  • einen Bahnhalt in Kirchlinteln, um unseren Landkreis noch attraktiver zu machen. Wenn die "Amerikalinie" (Bahnstrecke Langwedel - Uelzen) ausgebaut wird, müssen Bund und Bahn wie vom Dialogforum Schiene Nord gemeinsam vereinbart Vollschutz vor Bahnlärm gewährleisten.

Auch Themen, zu denen ich vor der letzten Landtagswahl Anregungen in meinem roten Rucksack gesammelt habe, möchte ich im Kreistag im Blick behalten: Dazu gehört u. a. das gefährliche Fracking. Die zu Beginn des Sommers beschlossene Fracking-Gesetzgebung des Bundes bietet den Kommunen vor Ort mehr Möglichkeiten, Einfluss zu nehmen und Risiken der Erdgasförderung zu verringern. Diese Chancen sollten wir gemeinsam nutzen!

Wenn Sie weitere Anregungen und Ideen haben, die ich in die Politik mitnehmen soll, sagen Sie bitte einfach Bescheid! Für Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Für den Kreistag kandidiere ich auf Listenplatz 3 im Wahlbereich Kirchlinteln - Langwedel - Thedinghausen. Über Ihre Stimmen würde ich mich sehr freuen!

Ihre

Dörte Liebetruth

Aktuelle Meldungen

Alle Meldungen
 
 

Bei CETA genau hinsehen

Kreis-SPD diskutiert Handelsabkommen und freut sich auf Ministerpräsident Weil
Handelseinig ist sich die Kreis-SPD bei ihrer Diskussion zu CETA, dem möglichen EU-Handelsabkommen mit Kanada, in Klenkes Gasthaus in Langwedel noch nicht geworden. Aber die Sozialdemokraten haben gemeinsam herausgearbeitet, welche Punkte des CETA-Abkommens sie sich vor der Abstimmung im SPD-Parteikonvent am 19. September 2016 in Wolfsburg noch einmal genauer anschauen wollen. mehr...

 
 

Erdgasförderung? Nach dem Spiel ist vor dem Spiel

Wenn die Auseinandersetzung um die Erdgasförderung in Deutschland ein Fußballturnier wäre, dann hätte eine bunte Mannschaft aus den Landkreisen Verden und Rotenburg am vergangenen Freitag einen Sieg in der KO-Runde erzielt: Denn der Bundestag hat endlich schärfere Regeln für die Erdgasförderung beschlossen, mit denen Risiken für Mensch und Natur verringert werden können. Ganz unterschiedliche Akteure haben gemeinsam wichtige Verbesserungen gegenüber den Gesetzentwürfen der Bundesregierung erreicht. mehr...

 
Antragsbuch für den Parteikonvent
 

CDU/CSU müssen in Sachen Erdgasförderung endlich Farbe bekennen

Bundes-SPD beschließt nord-niedersächsische Anregungen für Beweislastumkehr und besseren Trinkwasserschutz bei Erdgasförderung
Der Parteikonvent der Bundes-SPD hat auf Anregung der Kirchlintlerin Dörte Liebetruth hin und mit Unterstützung der Bundestagsabgeordneten Christina Jantz-Herrmann und Lars Klingbeil die Union aufgefordert, in Sachen Erdgasförderung endlich Farbe zu bekennen: mehr...

 

Aktuelles aus Niedersachsen

Zum Landesverband
 

"CDU zeigt ihr wahres Gesicht"

SPD-Generalsekretär Detlef Tanke zeigt sich entsetzt nach den Aussagen des hannoverschen CDU-Fraktionschef Jens Seidel beim HAZ-Leserforum. Seidel hatte eine Koalition mit der AfD und der rechtsextremen Partei Die Hannoveraner auch auf ausdrückliche Nachfrage der Zeitung nicht ausgeschlossen. mehr...

 

"CDU schürt Ängste und schädigt das Ansehen der Polizei"

Der stellvertretende Landesvorsitzende und innenpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion Ulrich Watermann ist empört über die Äußerungen von Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen auf dem Landesparteitag der niedersächsischen Union: „Durch solche Äußerungen werden Ängste in der Bevölkerung geschürt und das Ansehen unserer Polizeikräfte massiv geschädigt. Wir al mehr...

 

Polit-Prominenz im Kommunalwahlkampf

Zahlreiche SPD-Politikerinnen und -Politiker der Landes- und Bundesebene werden in den nächsten Wochen bis zur Kommunalwahl am 11. September 2016 Niedersachsen bereisen. Zum einen, um die Kandidatinnen und Kandidaten vor Ort zu unterstützen, zum anderen aber auch, um ihre Verbundenheit mit der kommunalen Ebene zu festigen. mehr...

 

In der heißen Phase des Kommunalwahlkampfs

Nur noch rund vier Wochen: Dann werden in Niedersachsen die Kommunalparlamente neu gewählt. Für die SPD beginnt nun die heiße Phase des Wahlkampfs. Niedersachsens Landesvorsitzender und Ministerpräsident Stephan Weil gab dafür in einer Pressekonferenz den Startschuss: „Die niedersächsische SPD geht mit einem gesunden Selbstbewusstsein in den Kommunalwahlkampf." M mehr...

 
Wahlkampf auf dem roten Sofa: Der OV Munster zeigt mit Videos, wie das geht.

Wahlkampf auf dem roten Sofa

Der Ortsverein SPD Munster hat es geschafft, innerhalb kürzester Zeit bundesweit bekannt zu werden – mit einem roten Sofa. Dieses spielt die Hauptrolle in kurzen Videoclips, in denen sich die Kandidat_innen für den Stadtrat vorstellen. Ohne Drehbuch, ohne Skript, ohne Maske, dafür aber mit viel Humor, guter Laune und Authentizität.
mehr...

 

Für eine neue Vision von Europa

Bernd Lange, niedersächsischer Europa-Abgeordneter, ist über das Votum der Briten, die EU verlassen zu wollen, enttäuscht. "Die Entscheidung der britischen Bevölkerung bedauere ich sehr. Großbritannien war nach dem Zweiten Weltkrieg fundamentaler Teil der europäischen Einigungsbewegung. mehr...